„Die einzige Möglichkeit Vermögen aufzubauen, ist die Verschuldung in Sachwerten“

Zitat des Frankfurter Bankiers Freiherr von Bethmann, geb. 1924, den eine renommierte Studie der Commerzbank aktuell bestätigt, wonach 9 von 10 Millionären ihr Vermögen durch Immobilieninvestitionen gebildet haben. Auch durch zunehmende Staatsverschuldung profitiert der Mandant bei seiner Immobilieninvestition von den positiven Effekten der Hypothekentilgung und Wertsteigerung durch Inflation sowie steuerlichen Vorteilen durch Abschreibungen etc..

Auf Wunsch stellen wir dem Mandanten durch den Ankauf vermieteter und professionell verwalteter Wohnimmobilien in regionalen Wachstumsregionen wie Hamburg, München, Berlin u.a. eine passende inflationsgeschützte Sachwertergänzung seines Portfolios sicher. Denn Mieten und Kaufpreise für Immobilien mit guten Wohnlagen sowie Ausstattungen werden auch künftig weiter steigen.

Unser aktuelles Immobilienportfolio

Kapitalanlagen State of the Art

PROJECT Investment Gruppe

Kapitalanlagen für den privaten & institutionellen Investor

Es gibt zahlreiche Lösungen die individuellen Bedürfnisse von Kunden und Mandanten zu erfüllen. Als Netzwerkpartner der PROJECT Investment Gruppe öffnen wir sowohl für den privaten als auch institutionellen Investor die Tore zur Immobilienprojektentwicklung.

PROJECT Investment Gruppe

Die PROJECT Investment Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Verwaltung und das Management von Kapitalanlagen im Bereich der Immobilienentwicklung. Seit 1995 beweist die Gruppe, dass es in jeder Marktsitu- ation Erfolgs- und Stabilitätsstrategien mit Immobilien gibt und nutzt diese konsequent für ihre Investoren. Das rein eigenkapitalbasierte Produktportfolio umfasst die PROJECT Publikums-Fondsreihe, semi-professionelle und institutionelle Konzepte.

20150120_PROJECT_Ratings_Uebersicht

Highlights

  • Transparente Kapitalanlagekosten
  • Absolutes Eigenkapitalprinzip
  • Metropolregionprinzip
  • Investment in verschiedenen Objekten mit nur einer Anlage

Aktuelle Ratings

Bestandsimmobilie

Nach einem Jahr wird jede Immobilie steuerlich zum Bestand. Die Nachfrage nach gebrauchten Immobilien steigt ständig und die Verkaufszahlen liegen weit über denen von Neubauimmobilien. Sie werden linear über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Der Mandant vermeidet hierbei das Fertigstellungsrisiko, profitiert von einer guten Bausubstanz und einer soliden Vermietungssituation. Ein weiterer großer Vorteil ist mit Sicherheit der Preis, der in der Regel unter dem einer Neubauimmobilie liegt und vor dem Kauf bereits verbindlich feststeht.

Berechnungen, Objekte und Kaufpreise auf Anfrage

Businessimmobilie

Mit der Immobilien-Innovation an top Standorten deutscher Großstädte und Unternehmensstandorten wie München, Frankfurt/M. oder Hamburg profitiert der Mandant von Immobilienmärkten mit überdurchschnittlicher Sicherheit.
Aus diesem neuen innovativen Vermietungskonzept werden auch durch die Globalisierung überdurchschnittliche Renditen erzielt und konsequent Steuervorteile genutzt. Möblierte serviceunterstützte Wohnungen auf Zeit für leitende Angestellte, Manager u.a. Führungskräfte haben Sie nur renommierte und solvente Firmen sowie Konzerne als Generalmieter, die ihren Mietverpflichtungen sogar bei Leerstand nachkommen.

Berechnungen, Objekte und Kaufpreise auf Anfrage

Pflegeimmobilie

Bereits heute kann der Bedarf an Pflegeplätzen deutschlandweit kaum mehr gedeckt werden und die demographische Entwicklung lässt noch Schlimmeres erahnen. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird kontinuierlich ansteigen und vielerorts Wartelisten notwendig machen. Angesichts des starken Nachfrageanstiegs haben sich Pflegeimmobilien bereits als überaus attraktive Anlagemöglichkeit etabliert, denn neben sehr langen Mietverträgen und Zahlungen auch bei Leerstand ist ein Vorbelegungsrecht im eigenen Pflegefall nicht zu unterschätzen.

Berechnungen, Objekte und Kaufpreise auf Anfrage

Denkmalimmobilie

Mit geringem finanziellen Eigenaufwand und der maximalen Ausnutzung steuerlicher Möglichkeiten, u.a des §7 EStG für Sanierungs- und Denkmalobjekte, lassen sich hierbei ergänzend inflationsgeschützte steuersubventionierte Vermögenspositionen aufbauen. Dies stellt eine der letzten Möglichkeiten dar, sehr gute Stadtlagen mit hochwertiger Sanierung und mit Steuervorteilen zu verbinden.
Modalitäten der Denkmalschutz-Abschreibung:- für Kapitalanleger = 8 Jahre x 9 % und 4 Jahre x 7 % der begünstigten Sanierungskosten
– für Eigennutzer = 10 Jahre x 9 % der begünstigten Sanierungskosten
– für Kapitalanleger zusätzlich = lineare Abschreibung auf den verbleibenden Altbauanteil
von 2 % bei Gebäudeerrichtung vor dem 31.12.1924
von 2,5 % bei Gebäudeerrichtung nach dem 31.12.1924

Berechnungen, Objekte und Kaufpreise auf Anfrage